Die Temperatur beeinflusst jede Messung 

Diese  Aufnahme wurde mit einer fest ausgerichteten  Antenne durchgeführt. Eine ganze Erdumdrehung also 24 Stunden. Auf 4 GHz mit einer Antennenkeule von 4° schräg durch die Milchstraße. Es stellt sich die Frage ob da auch die Temperatur mitwirkt, da am Nachmittag der maximale Pegel erreicht wurde.

Ein Versuch mit der selben Antenne in Richtung Polaris ergab beim Sonnenaufgang einen Abfall des Hintergrundrauschens. Der Temperaturverlauf zeigt eindeutig und zur gleichen Zeit ein Ansteigen der Temperatur. 

Eine nochmalige Aufzeichnung am 20.11.2015 zeigt die gleiche Beeinflussung des empfangenen Rauschpegels. Und nochmal der Temperaturverlauf meiner WX-Station mit diesem markanten Temperatursturz

ZAMG-Wetterwarnungen

Meine aufgenommenen Sonnen Daten werden alle 15 Minuten zur Wissenschaftlichen Erforschung der Sonne an ISWI, IMPC und ETH Zürich gesendet.